"Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann

und worüber zu schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

 

 

 

 

Musik ist wunderbar. Klang und Rhythmus werden zu einer Melodie, die in unserer Innerstes vordringen kann. Musik ist Kommunikation. Sie ist DAS Medium, wenn die Stimme, die Sprache versagt. 

Jeder Mensch ist anders. Und jeder Mensch reagiert auf Musik unterschiedlich. Jeder Mensch hat seine musikalischen Vorlieben, hat seine Geschichte, lebt mit seinen ganz eigenen Erfahrungen und Erlebnissen. Deshalb wird Musiktherapie auch für den einzelnen in seiner derzeitigen Situation individuell abgestimmt, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Interaktion gesetzt wird.

 

Musiktherapie ist kreativ.

Musiktherapie ist Klang, Rhythmus, Melodie.

Musiktherapie ist Kommunikation ohne Worte.

Musiktherapie kann Entspannung sowie Konzentration fördern.

Musiktherapie kann Ressourcen wecken.

Musiktherapie kann unterstützend wirken, mit Emotionen wie Wut und Trauer umzugehen.

Musiktherapie kann Freude schenken.

Musiktherapie kann Biographiearbeit sein.

Musiktherapie ist achtsam sein.

 

Es gibt viele Ansätze in der musiktherapeutischen Arbeit, als Einzelsetting oder Gruppenangebot. Die Arbeitsfelder reichen von z.B. leichten Entwicklungsstörungen bei Kindern über ADHS und psychischen Erkrankungen bis hin zu an Demenz erkrankten Menschen. So gibt es häufig ein musiktherapeutisches Angebot in Wohnheimen für Menschen mit Behinderungen, Psychiatrien, Seniorenheimen, Krankenhäusern und in der Palliativmedizin.

 

 

"Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen" - Franz von Assisi